Niedersachen klar Logo

Einlasskontrollen im Haupteingang

Im Eingangsbereich des Amts-, Arbeits- und Landgerichts werden Zugangskontrollen durchgeführt.

Alle Besucher werden –ähnlich wie am Flughafen– einer Kontrolle auf Waffen und sonstige gefährliche Gegenstände unterzogen. Um einen reibungslosen Ablauf der Eingangskontrolle zu gewährleisten und Ihnen unnötige Wartezeiten zu ersparen, bitten wir um Beachtung folgender Maßnahmen:

  • Rechtsanwälte, Amtsanwälte, Staatsanwälte, Angehörige der Polizei, des Ordnungsamtes, der Jugendgerichtshilfe und der Bewährungshilfe werden gebeten, ihren Dienstausweis bereit zu halten;

  • Berufsbetreuer/innen, Insolvenzverwalter/innen, Zwangsverwalter/innen und Nachlasspfleger/innen werden gebeten, die Urschrift oder begl. Ablichtung ihrer Bestellung oder Terminsladung i.V. m. einem gültigen Lichtbildausweis vorzulegen,

  • Mitarbeiter/innen der Presse möchten sich bitte durch einen Presseausweis mit Lichtbild legitimieren.

  • Besucher legen ihre Taschen und andere große Gegenstände auf den dafür vorgesehenen Tisch und alle anderen metallischen Gegenstände, insbesondere Handys, Schlüsselbund, in das auf dem Tisch stehende Behältnis, bevor sie durch den Detektorrahmen gehen.

Bitte folgen Sie den Anweisungen und Aufforderung der Justizwachtmeister/innen. Sollte es trotzdem einmal zu Unannehmlichkeiten und Verzögerungen kommen, bitten wir um Ihr Verständnis.
Bitte bedenken Sie, dass die Maßnahmen auch Ihrer persönlichen Sicherheit dienen.

Aktueller Hinweis:
Alle Besucherinnen und Besucher werden dringend gebeten, bei Betreten des Amts-, Arbeits- und Landgerichts ein Kontaktformular auszufüllen. Das Kontaktformular dient im Falle einer Corona-Infektion der Ermittlung des möglicherweise betroffenen Personenkreises und damit auch dem Schutz der Besucherinnen und Besucher. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird empfohlen, das Kontaktformular bereits ausgefüllt zu dem Termin mitzubringen. Einen Link zum Download finden Sie unten.

 

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln